Die Gauklerin von Kaltenberg

Julia Freidank: Die Gauklerin von KaltenbergIn Sichtweite von Burg Kaltenberg in Bayern steht ein mittelalterliches Sühnekreuz. Keine Inschrift, keine Zeichnung im verwitterten Stein erzählt die Geschichte seiner Errichtung. Nur eines verrät ein solches Kreuz: Hier wurde ein Mord begangen. Ein Schuldiger erflehte die Vergebung seines Opfers und unterwarf seine Seele der ewigen Gerechtigkeit.
Und vielleicht hatte auch er die Worte auf den Lippen, die in jener Zeit der Dämmerung, einer Zeit grausamer Kriege, aber auch sinnlicher Lebensfreude, ihren Weg über die Alpen fanden:
„O fortuna velut luna statu variabilis“

(Schicksal, wechselhaft wie der Mond!)

So beginnt der Roman "Die Gauklerin von Kaltenberg". Weltweit sind die Carmina Burana bekannt von den Konzerten Michael Jacksons, als Filmmusik und aus der Werbung. Dieser historische Roman erzählt zum ersten Mal ihre abenteuerliche Geschichte.

Bayern, 1315. Gellende Schreie erfüllen die Nacht. Im Kampf um die Königskrone wüten die Truppen Friedrichs von Habsburg durch das Dorf Kaltenberg. Verzweifelt hämmert die junge Anna an das Tor der Burg. Ihr Geliebter, der Burgherr Ulrich von Rohrbach, gewährt ihr Zuflucht. Noch ahnt das Mädchen nicht, welch gefährliche Gabe sie besitzt: ihre verführerische Stimme, mit der sie die Lieder des fahrenden Volks singt. Doch schon bald soll sie deshalb als Hexe ertränkt werden. Nun bleibt ihr nur noch das rechtlose Leben einer Gauklerin.

Anna ist entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen. Es ist eine gefährliche Welt: Was die plündernden Truppen verschont haben, brennen Raubritter nieder, und das Fahrende Volk gilt als zwielichtig. Und doch ... wenn sie singt und tanzt, spürt sie eine überschäumende Lebensfreude, die sie vorher nicht gekannt hat. Auf die Dorfanger und in finstere Tavernen, durch Moorwiesen und in die Badestuben der aufstrebenden Städte führt Anna ihre Suche: Die Suche nach einem rätselhaften Buch, das ihre Unschuld beweisen soll – den „Carmina Burana“. Damit aber durchkreuzt sie die Pläne ihres Todfeindes, des fremden Ritters Raoul. Hinter seinem schwarzen Visier verbirgt er nicht nur seinen wahren Namen, sondern auch ein dunkles Geheimnis. Und obwohl sie Raoul mit jeder Faser ihres Seins hasst, kann sich Anna seiner Faszination nicht entziehen ...

Tief in den Bergen Südtirols in einem trutzigen Kloster findet Anna unerwartete Hilfe. Aber längst ist die Gauklerin in die alte Fehde zweier Männer geraten, die sich abgrundtief hassen - und in den Bann eines Buches, das Weltruhm erlangen soll.

Noch immer neugierig? Dann bestelle "Die Gauklerin von Kaltenberg" hier:
Ullstein Buchverlage - Online-Shop
Jetzt bei amazon.de bestellen

 

Stimmen und Quotes

„Niemand, der historische Abenteuer liebt, wird an diesem Buch vorbeigehen können. Ich habe diesen Roman mit großer Begeisterung gelesen.“
Iny Lorentz

„Atmosphärisch, spannend und einfach besonders. Schon lange habe ich mich nicht mehr so süffig unterhalten gefühlt.“
Peter Prange